Arc Award 2018

11. Dezember 2018

Arc Award 2018 aus Beton gegossen von Steger Modellbau.
Gestaltung: Lakrits Zürich
Fotos: Jan Bolomey, Documedia Schweiz GmbH

Der Schweizer Architekturpreis


Die Kafeemaschine ENA 8 entsteht

20. November 2018

Designmodell M 1:1

Präzisionsgefräste 3D-Teile vereint zum Maschinenkörper bilden die Grundlage des hochwertigen Modells. Eine hochwertige Lackierung, matt und hochglänzend, wird nach Kundenwunsch umgesetzt. Kleine Details, wie Bedienelemente aus Aluminium, welche anschliessend auf Hochglanz poliert werden, geben dem Designmodell die finale Brillanz.


Die TUWAG Fabrikbeiz in Wädenswil

4. Juni 2018

Innenraummodell M. 1:50

Architektur: raumwerk, design & architektur

Dieses Innenraummodell dient dem Kunden als Entwurfsbasis für den künftigen Ausbau der Fabrikbeiz.
Die Metallkonstruktion unter den Sheddächern geben dem Raum seine Prägnanz.


Seilbanane

23. Dezember 2017

Rechtzeitig zur Eröffnung der Ausstellung «LUFTSEILBAHN GLÜCK» im gelben Haus Flims ist unser 13-teiliger Modellbausatz fertig geworden. Kinderleicht zum Aufbauen und Spass haben – sei es quer über den Bürotisch als Verpflegungslift oder als Gutenachtmümpfeli zum oberen Kajütenbett.

Bananen gibt’s in der Plantage oder im Laden mit der Wiegenummer 1 oder 100.

Viel Spass und liebe Kinder: Nur die Bananen essen!


Neuigkeiten

6. Dezember 2017

Ein Traktor aus purer Schokolade, ein Wettbewerbsmodell für Candio Architekten aus Zürich und ein Innenraum im Massstab 1:20 für Lichtmessungen. Wir konnten unsere Referenzen mit spannenden oder süssen Produkten erweitern. Schaut euch doch gelegentlich bei den Referenzprojekten um.


10 Jahre steger modellbau am 25. August

3. August 2017

Einladung zum Apéro in unserer Werkstatt am Freitag dem 25. August 2017 ab 16.00 Uhr. Ihr findet uns an der Unterdorfstrasse 3 in 8933 Maschwanden.

Eine Anmeldung würde uns bei der Planung helfen, sie muss aber nicht sein.


Flughafen Zürich

25. Juli 2017

Bei diesem Präsentationsmodell im Massstab M 1: 500 handelt es sich um ein klassisches Etappenmodell. In der ersten Etappe geht es um den Sockelbau, welcher die neue Gepäcksortieranlage umgibt. Weitere Etappen zeigen in transzendentem Material das Potential für zukünftige Nutzung. Diese Modellteile werden mit Magneten verbunden und können so, leicht und anschaulich angedockt werden. Zwei Modelleinsätze vor dem Gebäude veranschaulichen die momentane Situation und die neu geplante Vorfahrt der Abflugebene.

Die gesamte umgebende Gebäudelandschaft wurde in reduzierter Form in matter, weisser Farbe gehalten. Beim Sockelbau bilden abgestufte Grautöne und hinterlegte Glasfenster den nötigen Kontrast zur Umgebung.


Linse fräsen

30. Juli 2016

So fräst unsere CNC-Fräse eine Linse für ein Designmodell im Massstab 1:1. Auch komplexere Formen sind für diese Maschine keine Herausforderung, was meine Arbeit unheimlich erleichtert.


Thermoverformung

29. Juli 2016

Einfache Thermoverformung für den Modellbau. Eine Kiste mit Loch, passend für den leistungsstarken Sauger.

Ein stabiles Lochblech und ein Holzrahmen, um die zu ziehenden Materialien einzuspannen. Beim Wärmen im Ofen auf Blasenbildung achten, nicht zu stark erhitzen. Schnell aus dem Ofen nehmen und über die Lochblechfläche legen, dann Sauger betätigen.


Innenraummodelle

29. Juli 2016

Wie auf diesen Schnappschüssen schon zu erahnen ist, eignen sich Innenraummodelle in grossem Massstab ausgezeichnet zum Fotografieren. In dieser Grösse können Details in präziser Form und Materialisierung umgesetzt werden. Zu beachten ist die Transportgrösse, welche durch Teilen des Modells erreicht wird.

Einzig um Layout-Varianten zu prüfen, empfehlen wir kleinere Massstäbe 1:100, 1:50, 1:25.